IntensivkursSylt
Datum:
9.-12. April 2021
16.-19. September 2021
garantierte Durchführung
Treffpunkt:
Sylt, Akademie am Meer
Klappholttal, List
Treffpunkt 14:00 Uhr
Spätestes Ende 16:00 Uhr
Dozenten:
Michael Sauerweier
Jörg Schmidt
Teilnehmerzahl:
mindestens 8, maximal 14 Teilnehmer
Ausrüstung:
Kamera, Speicherkarten und Akkus
Stativ und ggf. Fernauslöser
Filter für die Landschaftsfotografie
Unterkunft:
einfache, mitten in den Dünen gelegene Bungalows und größere Unterkunftsgebäude, maximal 300m bis zum Strand
Ländlich und urban, modern und traditionell zugleich: Kaum eine andere Destination in Deutschland ist von solcher Vielfalt wie die Frieseninsel Sylt. Vom beschaulichen Morsum über das geschichtsträchtige Kapitänsdorf Keitum bis hin zum belebten Inselzentrum Westerland hat jede Region ihren ganz individuellen Reiz und ist von einzigartiger Schönheit. Dies macht die Insel zur optimalen Fotodestination, nicht nur für Landschaftsfotografen.
Sylt, das sind endlos lange, weiße, sogar einsame Strände am tosenden Meer. Eine Sandqualität, die selbst weitgereiste Weltenbummler für einzigartig halten und nahezu grenzenlose Möglichkeiten, wie Sie sich am Strand bewegen können.
Die sich abwechselnden Ebbe und Flut, das blanke und weitgehend unberührte Wattenmeer im Osten der Insel Sylt oder die abgeschiedene Heidelandschaft in Morsum – auf Sylt finden Sie einmalige Nordsee-Natur, an der man sich kaum sattgehen, -sehen und fotografieren kann.
Die Hamburger Fotografen Michael Sauerweier und Jörg Schmidt bieten im April und September 2021 wieder einen Fotografie-Intensivkurs auf Sylt in Form eines Bausteinsystems an. Da der Kurs im April 2020 leider abgesagt werden musste handelt es sich um 2 Nachholtermine zur Auswahl. Während der Tage auf der Insel können 4 oder 8 einzelne Module gebucht werden. Die beiden Fotografen werden teilweise parallel, teilweise versetzt die unten beschriebenen Themen unterrichten. Der Kurs ist für analoge Spiegelreflex-Kameras, digitale Spiegelreflexkameras und Bridgekameras geeignet.

Programm:

1. Tag:

Zum Auftakt gibt es einen Einführungskurs für Fotografie, der sich an Anfänger sowie Fortgeschrittene richtet. Belichtungsmessung/Histogramm/Halbautomatiken, manuelle Belichtung, Zeit, Blende, ISO, Weißabgleich und vieles mehr werden hier erklärt! Die Technik wird mit umfangreichen Übungen praktisch umgesetzt und es gibt viel Zeit für Fragen.

2. Tag:

Der darauf folgende Landschaftsfotografiekurs führt uns über die Insel. Wir fahren zu den schönsten Punkten der Insel und fangen das Licht dieser einzigartigen Insellandschaft ein. Ab von den üblichen Touristenströmen in die ruhigen Zonen Sylts.

Im Makrokurs suchen wir die Kleinigkeiten am Wegesrand. Kamera und Objektiv müssen dafür einen entsprechenden Abbildungsmaßstab erlauben. Je nach Wetterlage arbeiten wir vor Ort oder sammeln Material beim Spaziergang und arrangieren das Strandgut im Innenraum. Mit einfachen Mitteln „bauen“ wir uns neues Licht oder simulieren das Tageslicht.

3. Tag:

Im Portraitkurs nutzen wir die für Sylt typischen schnell wechselnden Lichtbedingungen vor der eindrucksvollen Landschaft der Insel. Die Landschaft Sylts dient uns als Kulisse für besondere Portraits. Der richtige Einsatz der Brennweiten und des Bildaufbaus stehen hier im Vordergrund.

In der Nacht geht es in die Landschaft und nach Westerland. Mit Stativ! Langzeitbelichtungen in der Dunkelheit. Mit der Taschenlampe und entsprechenden farbigen Folien setzen wir Akzente bei den Nachtmotiven in der Landschaft und in Westerland.

Beim Lightpainting oder Bodylightpainting geht es noch etwas weiter und es werden spannende, sowie überraschende Lichtwirkungen mit künstlichen Lichtquellen mal in der Luft, mal in Kombination mit einem vorhergehenden Bodypainting erzeugt.

4. Tag:

Mit dem Graufilter lassen wir Menschen verschwinden und verstärken Bewegungen von Wasser, Dünen und Wolken zu malerischen Bildern. Wolken, Wasser, Dünen, aber auch Menschen werden mit diesem Filter ganz neu entdeckt. Wir versenden gern vor dem Kurs Tipps zum richtigen Einkauf des Graufilters.

Der Bereich der künstlerischen Fotografie fördert neben der Kameratheorie die Kreativität. Weg von den realistischen Motiven zu überraschenden Details, Strukturen, Rastern, Spiegelungen und Farbspielen. Bewegung und Doppelbelichtungen.
Dies ist ein Beispielhaftes Programm. Alle Programmpunkte werden von der Reihenfolge etwas an das Interesse der Teilnehmer angepasst und vom Wetter abhängig vor Ort geplant. Teilnehmer, die nur 4 Kurse buchen können sich gezielt die für sie interessanten Themen aussuchen, alle anderen können an allen Themen teilnehmen, aber niemand ist dazu gezwungen.

Ich freue mich auf Deinen Anruf!

Telefon-klein-gelb3

Buchungsvormerkung:



















    joerg-06 - Kopie